Auftragnehmer

Auftragnehmer

Wir bieten Komplettlösungen für die Wasser- und Schlammbehandlung rund um Tunnel und Baugruben inklusive Wasserrecycling. Wir liefern auch Umweltprotokolle. 

● Fahrbarer Behandlungscontainer mit Technikraum und zwei Sedimentationskammern von je 16 m3. Die gängigste Anordnung sind 2 Sedimentationsbehälter zusätzlich zu je 35 m3.

● Einsetzbar sowohl außerhalb als auch innerhalb von Tunneln und Berghallen Flexibel in Bezug auf die Kapazität. Erhöht die Kapazität erheblich durch Ergänzung mit 1 bis 2 Sedimentationsbehältern.

● Verwendet C02 als pH-regulierendes Medium, automatisch geregelt Verwendet Flockungsmittel zur Erhöhung der Sedimentationsfähigkeit, automatisch geregelt.

● Wir bieten ein Behandlungsverfahren für Schlamm an, bei dem wir uns hauptsächlich auf die Stabilisierung mit einer Stabilisierungschemikalie konzentrieren.

● Vollständiges Benachrichtigungssystem für SMS.

● Alle Daten gehen an einen Berichtsgenerator, der einfach Berichte erstellt.Wir haben Erfahrung im Recycling / Wiederverwendung des Wassers.

● Im Winter ein Rot. die Kosten für den Kälteschutz der Anlage durch die Aufstellung im Tunnel oder in der Berghalle.

● Das System lässt sich leicht von Ort zu Ort transportieren, da es auf einem Hakencontainer basiert.

● Erschwinglich.

● Geringer Personalbedarf.

● Hier verwenden wir die gleiche mobile Kläranlage wie beim Tunnel.

● Neben der mobilen Kläranlage installieren wir hier in der Regel einen Absetzbehälter von 35 m3.

● Im Zusammenhang mit der Schlamm-/Tonbehandlung setzen wir auch hier eine schlammstabilisierende Chemikalie ein.

● Wir liefern jetzt Umweltlogger, um z.B. Trübung und pH-Wert, beispielsweise in einem Bach oder Meer.

● Die Logger können auch mit einem Solarpanel zum Laden des Akkus betrieben werden.

● Sie können auch in eine mobile Wasseraufbereitungsanlage integriert werden Die Logger sind online und warnen auch bei niedriger Batteriespannung.

● Die Prozessbehälter sind für größere Reinigungsverfahren gedacht, bei denen die Wassermengen größer sind und es mehr Kontrolle des Prozesses, mehr beteiligte Pumpen und höhere Anforderungen an die Richtung des Wassers erfordert. Der Container kann 10 oder 20 Fuß groß sein und besteht im Wesentlichen aus den gleichen Komponenten wie auf der mobilen Kläranlage, aber zusätzlich ist unter anderem eine große Hauptpumpe installiert, eine fortschrittlichere Steuerung und 3-4 Ventile.

Neuesten Nachrichten